Körperpsychotherapeutische Urblockadenbehandlung mit „Seelisch-Geistiger Aufrichtung“

Wie bereits bei der „initiatischen Therapie“ beschrieben, geht es in meiner Praxis darum, dass der Mensch durchlässig wird, für die heilsamen Wandlungs- und Liebesimpulse des im Menschen anwesenden göttlichen Wesens. Dem stehen oft Blockaden, Ängste etc. im Wege, die teilweise bereits im vorgeburtlichen Raum (= Urblockaden) entstehen können. Dies kann sich auch auf der körperlichen Ebene durch Verspannungen und Verschiebungen ausdrücken.

Ziel dieses besonderen körperpsychotherapeutischen Verfahrens ist es, die Urblockaden, mit denen der Mensch bereits auf die Welt gekommen ist, umfassend mit einer Art Quantenheilmethode zu behandeln. Die Veränderungen, die dadurch ausgelöst werden, können dem eigenem Lebensweg ein bedeutender Impuls und eine spirituelle Initiation/Einweihung sein.

Durch die Bearbeitung der seelisch-geistigen Urblockaden kann sich Körper, Seele und Geist tiefer entspannen und neu ausrichten.

Diese körperpsychotherapeutische Urblockadenbehandlung („Seelisch-Geistige Aufrichtung“) ist ein rein geistiger Vorgang und erfolgt ohne körperliche Berührung.

Es handelt sich dabei ausschließlich um einen geistig-seelischen Prozess und nicht um eine physische Therapie.

Diese Behandlung ersetzt bei körperlichen Beschwerden nicht die Konsultation eines Arztes oder einer Naturheilpraktikerin!

DIESE BEHANDLUNGEN WERDEN EINZELN ODER IN KLEINEN GRUPPEN DURCHGEFÜHRT. BEGLEITPERSONEN KÖNNEN GERNE NACH VORHERIGER ANMELDUNG MITGEBRACHT WERDEN.

Menü