Der verlorene Zwilling im Mutterleib

Verbundenheit

Kann es sein, dass du ein überlebender Zwilling bist???

Zunächst ist es wichtig sich zu verdeutlichen, dass diese Situation im Mutterleib immer vorher auf der Seelenebene mit großer Liebe abgestimmt wird. Es sind darüber Seelenverträge in höchster Liebe abgeschlossen worden. Für den Überlebenden könnte eine Motivation dafür sein, sich für diese Zeit so viele aufzulösende Themen mitzubringen, dass die Gefahr besteht, in den ersten Wochen im Mutterleib wieder abzugehen. Je näher wir der Erde kommen, je mehr wir uns inkarnieren, vergessen wir die lichtvollen Welten und spüren Angst oder Überforderung mit all diesen Themen. Daher kommt also eine andere liebende Seele mit und bleibt, bis du dich gut in der Gebärmutter eingenistet hast und geht dann wieder. Für diese Seele kann es wichtig sein, diese DNA, diese Vorfahren in ihrem System zu verankern und eine Lebenszeit im ätherischen Bereich im Körper des Überlebenden zu verbringen.

Denn durch verschiedene Umstände, die wir gleich noch anschauen werden, lebt die verstorbene Zwillingsseele unerkannt teilweise im Körper des Überlebenden mit.

Früher blieb diese Situation für beide (oder mehr) ein Leben lang meist unerkannt bis zum Tod so bestehen. Heute gibt es Möglichkeiten diese Situation bereits während dieser Inkarnation aufzulösen. Das ist für beide (oder mehr) lebensverändernd!

Man sagt, dass 30 bis 50 Prozent aller Schwangerschaften als Mehrlingsschwangerschaft beginnen. Im Kreis der „suchenden“ Menschen ist die Zahl sicherlich wesentlich höher.

Es gibt oft viel Widerstand, beginnend im Mutterleib, sich diesem Thema zu widmen und sich dafür zu öffnen. Tut man das dann, ist eine wirklich große Transformation im Leben möglich.

Wichtig ist, sich die Bewusstseinsbewegung zu verdeutlichen, die im Mutterleib geschieht.

Jeder gezeugte Mensch hat einen eigenen „genetisch stimmigen Platz“ mit eigener Seele, individuellen Vorerfahrungen der Seele, Ahnen usw. Dieser Platz ist ein individuelles energetisches Schwingungsfeld, das ausschließlich für dich kreiert wurde. Er ist wie ein Kompass für deinen Geist, deine Seele und allen sonstigen menschlichen Aspekten. Wenn du außerhalb dieses persönlichen Schwingungsfeldes bist, funktioniert dein Kompass nicht optimal.

Wenn du also im Mutterleib plötzlich merkst, dass dein Zwillings-Geschwisterchen neben dir schwach wird und vielleicht sein Herzschlag aussetzt, verlässt du mit deinem Bewusstsein, also deinem Geist, deinen Platz und gehst rüber zu deinem Geschwisterchen und möchtest helfen und retten. Du verlässt also mit deinem Geist deinen genetisch stimmigen Platz.

Und das ist deine erste Erfahrung des Scheiterns, denn dein Geschwisterchen stirbt! Das ist für dich ein Schock, ein Trauma. Du erstarrst und bleibst mit einem Teil deiner Selbst auf diesem „fremden“ Platz. Anteile von dir spalten sich ab und erstarren, so wie sie es im späteren Leben bei schweren Traumata/Unfälle usw. auch tun. Du verschmilzt also teilweise mit dem anderen Platz, mit der anderen Seele. Damit liegen also zwei oder mehr Kompasse übereinander und es ist wahrscheinlich, dass du dadurch in deinem weiteren Leben etwas vom Kurs – von deinem Lebensplan – abkommst.

Dadurch dass du mit einem Teil von dir auf diesem fremden Platz (Bruder/Schwester) bist, resonierst du auch mit den Themen und Problemen des Zwillings.

Deine Seeleninformationen sind nur für dich und für dein System bestimmt und passend. Du hast aber auch viele der Themen des Zwillings übernommen, da Teile von dir auf seinen/ihren Platz sind. Die Themen deines Zwillings kannst du allerdings nicht lösen. Ihr lebt nach der Geburt quasi zusammen in einem Körper – in deinem!

Es kreiert sich ein Muster/Programm: „ich bin in ein sterbendes toxisches System gegangen!“ Das wiederholt sich später auch mit anderen Systemen – z.B. Geld, Beruf, Beziehungen, Projekte. Das was stirbt, nicht mehr lebendig ist, zieht mich an! Und auch das, was dort toxisch ist, da das Fruchtwasser und evtl. auch die Plazenta verunreinigt wurde – durch den Sterbenden!

Es ist also gut möglich, dass du immer eine gewisse Anziehung für das Tote, Sterbende, Toxische hast.

Daher ist es enorm wichtig aus den Plätzen der Zwillinge, Drillinge usw. wieder raus zu treten und in den eigenen Platz rein. Das muss sehr kleinschrittig (Aspekt um Aspekt) mit kompetenter therapeutischer Begleitung geschehen, da viele Seelenaspekte und Informationen miteinander verwoben sind.

Es kann sich wie eine Anhaftung, Besetzung etc. anfühlen, aber es ist „nur“ das Zwillingssystem, das den Körper mit übernimmt.

Nach der umfassenden Klärung des Zwillingsplatzes bist du in einer völlig anderen Schwingung und deine Resonanz mit der Welt ist wirklich nur noch deine!! Die Klärung der Zwillingssituation ist eine große und tiefe grundlegende Arbeit!

Bevor wir im Rahmen von ein paar Einzelsitzungen in die eigentliche Klärungsarbeit gehen, ist es wichtig intuitiv mit dem Zwilling/Drilling… Kontakt aufzunehmen. Gib ihm/ihr einen Namen!

Dann gehe innerlich ein paar Tage mit ihm/ihr. Welche Freunde/Freundinnen von dir mag er/sie auch? Welche nicht? Welche Nahrung, welche Orte….usw. Dadurch lernst du dich selber besser kennen. Was ist wirklich deines und was sind seine/ihre Vorlieben, Talente…? Wer war wirklich in deinen Ex verliebt?

Die erste Antwort, die intuitiv kommt, ist die richtige! Je mehr du über deinen Zwilling heraus gefunden hast, desto mehr findest du über dich selbst heraus.

Du wirst dann realisieren welchen Einfluss der Zwilling auf dein bisheriges Leben hatte! Es wird auch „Aha-Momente“ geben: „Jetzt weiß ich, warum ich diese Essstörung habe, warum ich als Mädchen immer mit Autos spielen wollte oder warum ich immer schnell aus Beziehungen raus gehe usw.“

Wenn es Drillinge oder Vierlinge waren, ist einer von ihnen oft dominanter. Manchmal taucht der Dritte/Vierte auch erst später auf, lässt sich also später erst finden.

Frage dich, wie würde ich mich fühlen, wenn mich noch nie jemand wahrgenommen hätte? Soo fühlt sich dein Zwilling! Daher ist Einfühlungsvermögen und Respekt sehr wichtig!

Die Bewusstseinsebene des Zwillings kann völlig anders sein, als deine.

Große Trauer, die sich nicht auflösen lässt, kommt oft nicht aus vergangenen Leben usw., sondern aus dem Mutterleib. Verlust!

Wenn jetzt ein anderer Verlust geschieht, brechen die alten Wunden wieder auf.

Bei all dem dürfen wir nie vergessen, dass wir das zusammen auf der Seelenebene vereinbart haben. Das war ein gegenseitiger Liebesdienst, eine Absprache aus Liebe, auch wenn es sich jetzt anders anfühlt.

Hinweisende mögliche Symptome beim Überlebenden:

– Geringes Selbstwertgefühl bzgl. der Talente, der eigenen Heilkraft etc., weil der Zwilling vielleicht eine niedrigere Bewusstseinsebene hat als du und auf seiner jetzigen Ebene Missbrauch/Opfersein erlebt. Ohne Klärung kann es sein, dass du deine Gaben aus dem Zwillingssystem lebst und nicht aus deinem.

– daher kann auch ein Mangel an Vertrauen kommen

– Schuldgefühle, weil du überlebt hast

– Schlechte Verdauung (wegen evtl. toxisches Fruchtwasser/Plazenta)

– Myome in Gebärmutter

– Doppelte Organe

– Zysten in Eierstöcken

– Fehlgeburten, Abtreibungen

– Wirbelsäulenprobleme, Skoliose

– Doppel-sehen

– Probleme mit links und rechts

– Zahnprobleme, Kiefer

– Haut

– Fruchtbarkeitsprobleme (Zwilling hat immer Priorität)

– Verlustangst

– die Früchte der eigenen Arbeit nicht erhalten

– Bindungsängste

– Anziehung zu sterbenden Systemen

– keine starke Beziehung zu Vater oder Mutter, da der Zwilling immer Priorität hat. Daher fehlt – gefühlt – die Unterstützung im Rücken

– Einsamkeit, ich will gehen, ich bin so alleine hier. Das stimmt ja, weil du im falschen System bist. Also gehörst du gefühlt nicht hier her       (in dieses fremde Zwillings-System!)

– schlechte Erdung. Eher mit „oben“ verbunden sein. Erden in einem fremden System geht ja nicht

– Häufig aus dem Körper raus gehen

– Trauer/Kummer (Trauer zeitlich im Mutterleib verorten löst viel auf!)

– es ist nie genug

– Helfersyndrom (gibt zu viel; zu wenig Selbstliebe)

– selber zur Hälfte im Leben stehen und mit der anderen Hälfte im „Grab“ (raus treten aus dem Grab!)

Da Zwillingssysteme sich schwingungsmäßig anziehen, kann es sein, dass dein Partner/deine Partnerin auch einen Zwilling hat. Und dann gibt es mindestens 4 verstrickte Seelen in Eurer Partnerschaft!

Durch irgendein Ereignis im Leben bricht plötzlich das verletzte Zwillingssystem durch und man hat den Eindruck, dass „alles“ zusammenbricht. Das gilt auch für Partnerschaften und Projekte. Auch Projekte/Jobs können quasi ein „Kind“ sein, ein Zwilling. Entweder: du startest ein Projekt, eine Arbeitsstelle etc. aber verlässt es bald wieder.

Oder: du arbeitest hart, siehst die Schwachstellen im System, aber du erntest die Früchte nicht (= totes Zwillingssystem).

Es gibt sehr viel Widerstand im System, wenn es darum geht, mit dem Zwillingssystem zu arbeiten, weil es so eine besondere Beziehung ist und niemand soll da rein schauen! Und die Wunde ist so stark, dass sie enorm geschützt wird.

Positive Seiten für den Überlebenden:

– die Fähigkeit haben, einen Raum, einen Menschen, ein Projekt zu lesen, zu erfassen und die Schwachstellen zu finden. Sofern dein System nun geheilt ist, kannst du die wahrgenommene Schwachstelle transformieren, die Schwächen heilen und neu ausrichten – z.B. das Geschäft.

– spontan und leidenschaftlich ein Projekt starten!

– die Klärung bringt Stärke auf allen Ebenen und bringt neue stimmige Beziehungen in dein Leben

– gute Therapeutenfähigkeiten

– Arbeit mit Systemen super, weil du gelernt hast dich in fremden Systemen zu bewegen

– vermutlich hast du in diesem Leben mehrere Leben abgearbeitet

– Resonanz zu Leben und Tod. Also Sterbebegleitungen, Trauerbegleitungen passend.

Sprich mich gerne an, wenn du das Gefühl hast, du bist von dieser Thematik betroffen!

Newsletter

Menü